1. Tag
Samstag, 29.4.2006

Von Düsseldorf über Atlanta nach Las Vegas

Unser Flug sollte planmäßig samstags morgens um 9:40 Uhr starten. Da wir beide am Freitag noch arbeiten mussten, stand unsere abendliche Beschäftigung fest: Koffer packen! Irgendwann auch noch etwas zu Abend essen und dann noch genügend Katzenfutter, Katzenstreu etc. bereitstellen, sowie Informationen und Anweisungen für unsere Katzensitter aufschreiben. Es dauerte insgesamt doch länger, als wir gedacht hatten. Wir nahmen uns vor, in Zukunft mindestens einen freien Tag vor dem Abflug zu haben. Dieses Mal war das aber leider nicht möglich, außerdem hätte uns dieser eine Tag bei der Kürze des Urlaubs in den USA gefehlt und das wollten wir nicht.

Nach nur wenigen Stunden Schlaf riss uns der Wecker um 5:45 Uhr aus unseren Träumen. Wir quälten uns aus dem Bett und versuchten mit reichlich Kaffee wach zu werden. Dann kam auch schon unser Freund Andy, um uns zum Flughafen nach Düsseldorf zu fahren. Wir waren früh genug dort um noch eine Kleinigkeit zu frühstücken und einen weiteren Kaffee zu trinken. Die kurze Nacht machte sich bemerkbar, wir hätten fast im Stehen schlafen können. Nach einer kurzen Wartezeit konnten wir dann einchecken, aber der Abflug verzögerte sich noch etwas. Wir waren froh, als wir endlich an Bord auf unseren Plätzen saßen. Als die Maschine abhob, ließen wir den Stress und die Hektik der letzen Zeit hinter uns.

Chevrolet Trail Blazer
Unser Mietwagen

Trotz der kleinen Verspätung beim Abflug landeten wir pünktlich in Atlanta. Wir mussten unser Gepäck vom Band holen und an einer anderen Stelle wieder abgeben, bzw. abstellen. Das Ganze ging etwas chaotisch zu und machte einen ziemlich unorganisierten Eindruck auf uns. Als wir die ganzen Gepäckstücke sahen, die da mitten in der Halle abgestellt waren, fragten wir uns bange, ob wir unsere Koffer jemals wiedersehen würden. Dann folgte noch die Sicherheitskontrolle. Das war das übliche Procedere, das wir geduldig und etwas müde über uns ergehen ließen. Danach konnten wir dann an Bord gehen und unsere Plätze einnehmen. Pünktlich um 14:10 Uhr Ortszeit starteten unser Flieger Richtung Las Vegas. Gut vier Stunden später landeten wir und hatten endlich wieder festen Boden unter den Füssen. Gespannt warteten wir am Gepäckausgabeband auf unsere Koffer. Erstaunlicher Weise erhielten wir alle wieder zurück. Etwas erleichtert machten wir uns auf den Weg nach draußen zur Haltestelle der diversen Shuttle-Busse. Es dauerte auch nicht lange und unser Bus fuhr vor. Der Fahrer half uns, die Koffer in den Bus zu verfrachten. Dann fuhren wir zu Alamo, um unseren Mietwagen in Empfang zu nehmen. Hier gab es eine Choice Line, das kannten wir bisher noch nicht. Wir konnten zwischen mehreren Modellen auswählen und entschieden uns schließlich für einen Chevrolet Trail Blazer. Wir verstauten unser Gepäck im Wagen und schauten erst mal auf unserer kleinen Karte nach, wie wir zu unserem Hotel fahren müssen.

Der Weg zum Mardi Gras Inn war nicht schwer zu finden. Das Zimmer hatten wir schon in Deutschland gebucht. Nach einem langen Flug wollen wir nicht auch noch auf Zimmersuche gehen müssen. Wir checkten ein und bezogen unser Zimmer. Am liebsten hätten wir uns gleich schlafen gelegt, aber wir nahmen nur ein kleines Erfrischungsgetränk und fuhren dann noch einmal los, um die ersten Einkäufe zu erledigen. Wir deckten uns mit Getränken, Obst und Snacks für die nächsten Tage ein. Zurück im Mardi Gras aßen wir noch zu Abend und fielen dann todmüde ins Bett.

Gefahrene Meilen: 18